MARKTLUSTENAU

Informationen aus und über Marktlustenau

Wussten Sie schon?

Marktlustenau gab es wahrscheinlich schon vor 1254, als Lustnau.

Besucherzähler

  • Gesamtlaufzeit 0
  • Besucher heute 39
  • Besucher diese Woche 82

Allgemeines

Die Legende vom Galgenfeld

Nordwestlich von Marktlustenau liegt auf dem Kreßberg die Ortschaft Hohenkreßberg. Bis Mitte des 17. Jahrhunderts befand sich auf dem Kreßberg auch eine Burg.

Und wo eine Burg war, da gab es auch Burgherren, aber das Geschlecht der Herren von Krebsberg, von deren Namen der Name der Gemeinde abstammt, sind inzwischen genauso Geschichte wie die Burg, von welcher nur noch einige wenige Steine sowie der Burggraben sichtbar sind (links oben in nachfolgendem Bild umkringelt).

Auf jeden Fall deutet der Straßenname "Am Galgenfeld" (Mitte unten) auch heute noch darauf hin, dass die Herren von Krebsberg auch eine Gerichtsbarkeit unterhielten.

Und just darum dreht es sich bei dieser Legende.

Denn die sagt soviel, als dass die Verbrecher früher nicht nur gehängt, sondern auch geköpft wurden. Und weil die Burg auf dem Berg steht, seien die Köpfe der Exekutierten nach Südwesten den Hügel hinuntergerollt, Richtung Waldtann, und ihre Hinterteile seien auf der anderen Seite, nach Südosten gekullert und hätten den Grundstock der Ortschaft Marktlustenau gebildet …