MARKTLUSTENAU

Informationen aus und über Marktlustenau

Wussten Sie schon?

Marktlustenau gab es wahrscheinlich schon vor 1254, als Lustnau.

Besucherzähler

  • Gesamtlaufzeit 0
  • Besucher heute 38
  • Besucher diese Woche 81

Allgemeines

Belloo-Umzug

Hundehalter, deren Gassi-Tour hier vorbeiführt, werden es bereits wissen: Der Abfallbehälter, der am Ende des mittleren Wasens an der Laterne montiert war, ist um 250 Meter umgezogen an das 30-Ende-Schild auf dem Rosenbühl.

Also von hier:

(die Kamera war gerade; die Laterne ist krumm)

Nach hier:

Auf der Karte ist das von hier nach hier (Google-Maps-Links, öffnen in neuem Fenster)

Dreißig

Für alle Marktlustenauer, die über die K2652 nach Schopfloch oder Dinkelsbühl fahren:

In Unterhinterhof ist nun Tempo 30 angesagt.

Jetzt geht's los

Vor fast einem Jahr, Ende März 2023, gab es einen Artikel in der Lokalpresse, dass "so bald wie möglich" der Boden unter dem Parkplatz in der Marktstraße saniert werden soll.

Jetzt, so scheint es, geht es los, denn der Parkplatz ist nun (März 2024) gesperrt:

Tolle Tradition

Eine sehr tolle Tradition ist die alljährliche Nikolausaktion am Hirschberg. Unterstützt von Feuerwehr, ökumenischem Posaunenchor und der katholischen Kirche treffen sich Familien mit Kindern am 6. Dezember am Waldrand, genießen wärmende Getränke und empfangen gemeinsam den Nikolaus.

Der Nikolaus kommt auf einem standesgemäßen Gefährt - das kann eine Pferdekutsche oder auch ein Anhänger am Traktor sein - zum Waldrand und beschenkt die braven Kinder.

Weitsicht

Bei klarem Wetter hat man vom Rosenbühl aus eine schöne Sicht nach Waldtann hinüber. 

Das Foto wurde von ungefähr hier auf der Karte aufgenommen.

Sehr markant sind die beiden Windkrafträder zu erkennen, die im Wald zwischen Waldtann und Westgartshausen am Zimmernmannsschlagweg stehen.  Und wenn man genau hinschaut, sieht man zwischen den beiden Windkrafträdern einen höheren Baumwipfel:

Die Form des Gipfels lässt vermuten, dass es sich hierbei um einen Mammutbaum handeln müsste. In den Wäldern rings um Crailsheim gibt es davon mehrere, unter anderem steht ein Mammutbaum bei Neuhaus am ehemaligen Spielplatz / Wanderparkplatz. Aber das kann dieser nicht sein; denn Neuhaus befindet sich im linken Bild-Drittel hinter dem Wald.

Vielleicht stammt auch dieser Baum (wie die Mammutbäume auf der Schönebürg) aus der Wilhelma-Saat?

Geschwindigkeitsanzeige im Auweg

Wer derzeit den Auweg aus östlicher Richtung kommend befährt, kann anhand der dort angebrachten Geschwindigkeitsanzeige bequem aus dem eigenen Fahrzeug heraus überprüfen, inwiefern die gefühlt gefahrenen 30km/h mit einer Messung übereinstimmen.

Es gibt Gerüchte, die besagen, dass es Anlagen mit ähnlichem Messprinzip auch mit eingebauter Foto- und Brief-Versand-Funktion gibt; an der Installation im Auweg ist jedoch keine von außen erkennbare Kamera installiert.